Drucken

Hier geht's zu den Ergebnissen des Adlers im Sportwinner:

https://bskv.sportwinner.de/?klub=10078-013

 

 

Vorbereitungsspiel:

Samstag, 19.09.2020, 16:00 Uhr

SKC Adler Eichenhüll 1 - SG 1306 Bamberg 1

 

 

Eilmeldung! Saisonstart wird verschoben!

 

Weitere Infos ab sofort unter "Corona"!

 

 

 

ACHTUNG!

Eingeschränkte Öffnungszeiten wegen Corona!

Die Kegelbahngaststätte hat ab dem 27.08.2020 jeweils donnerstags von 19 - 22 Uhr und

zum traditionellen Frühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr geöffnet.

Dabei wird auf die strikte Einhaltung des ausgelegten Hygienekonzeptes hingewiesen!

 

22.08.2020

Die Vorstandschaft

 

Trotz guter Gesamtleistung klare Niederlage beim Bayernligisten SC Luhe-Wildenau 1

Der Zweitligaabsteiger glänzte mit neuem Heimrekord und zwei neuen persönlichen Bestleistungen

Beim Testspiel in Luhe-Wildenau fielen den Eichenhüllern mit Elmar Löhrlein und Jan Kraus zwei Stammspieler verletzungsbedingt aus. Für sie sprangen Edgar Göhl und Lukas Kraus in die Presche. Trotzdem verkauften sich die Adler sehr gut, hatten aber gegen die fulminant aufspielenden Gastgeber keine Chance. Mit 1:7 Mannschaftspunkten und 3422:3644 Kegel fiel die Niederlage sehr deutlich aus. Neben der neuen Mannschaftsheimbestleistung zauberten Michael Grünwald (636) und Neuzugang Jan Sandler (634) auch noch persönliche Heimbestleistungen auf die Bahnen.

Im Startpaar schien Markus Hübner (575/210/3) für eine erste Überraschung sorgen zu können, als er mit 2:0 Satzpunkten und 23 Holz vor startete. Doch sein Gegenüber Patrick Fickenscher (576/212/4) konterte nach verschlafenem Start mit 155 und 159 Holz knallhart, glich nach Sätzen aus und schnappte Markus noch den Mannschaftspunkt mit nur einem Kegel im Gesamtergebnis weg. Im anderen Duell hatte Ersatzmann Lukas Kraus (554/194/5) trotz ansprechender Leistung gegen den starken Manuel Kessler (625/217/1) keine Chance und unterlag klar mit 0:4 Satzpunkten. So ging der erste Zwischenstand dann doch deutlich mit 2:0 Mannschaftspunkten und 72 Kegel Vorsprung an die Gastgeber. 

Im Mittelfeld biss sich im Anschluss Tobias Rückner (577/190/4) gegen den mit neuer persönlicher Bestleistung aufwartenden Tagesbesten Michael Grünwald (636/236/1) die Zähne aus. Nur den 4. Satz konnte er mit 156:149 Holz für sich verbuchen. Auf den anderen Bahnen konnte Edgar Göhl (536/163/10) gegen Daniel Wutz (587/204/8) zwar ein 2:2 erzielen, lag im Gesamtergebnis aber vor allem wegen der ungewohnten Schwächen im Abräumen deutlich hinten. Spätestens jetzt stand der Sieg für Luhe fest: 4:0 MP und 182 Kegel Vorsprung.

Für das Eichenhüller Schlusspaar ging es nun nur noch darum, wenigstens einen Ehrenpunkt zu ergattern. Dies gelang Dominik Teufel (593/189/2) gegen Marco Maier (586/205/4), als er einen 0:2 Fehlstart noch korrigieren konnte. Niko Gunzelmann (587/229/2) startete ebenfalls mit 0:2 Sätzen, fand dann mit dem besten Satzergebnis der Gäste von guten 169 Holz den Anschluss, um dann im 4. Satz doch die Überlegenheit seines Gegenspielers Jan Sandler (634/214/1) anerkennen zu müssen. Jan erzielte mit 177 Kegel nicht nur das beste Satzergebnis des Spieles, sondern auch eine neue persönliche Bestleistung.

Trotz der deutlichen Niederlage konnten die Eichenhüller Adler einigermaßen zufrieden den Heimflug antreten. Gegen einen zwei Klassen höher spielenden Gegner in Topform hatte man sich ordentlich gewehrt. Das Gesamtergebnis stimmte, im Abräumen ist bei dem einen oder anderen noch Luft nach oben, ebenso ist die Fehlerzahl noch ziemlich hoch. 

In den beiden nächsten Testspielen geht es gegen den Bezirksoberligisten 1. SKK Gut Holz Zeil 2 und dem neu formierten Bezirksoberligaabsteiger SG 1306 Bamberg.

 

Kegeltraining möglich

Allerdings ist das vorgeschriebene Handlungs- und Hygienekonzept genau einzuhalten (siehe unten)!

Alle Trainingsteilnehmer*innen müssen sich pro Trainingstag in eine Anwesenheitsliste eintragen, die von einem benannten Verantwortlichen vor Ort geführt wird (liegt in der Kegelbahn auf).

Wer keine eigenen Kugeln hat, sollte nur mit zwei aufgelegten spielen und diese dann von Bahn zu Bahn mitnehmen, dann braucht er nur am Ende des persönlichen Trainings die Kugeln reinigen. 

 

Adler-Archiv ist befüllt (auch die beendete Saison 2019/20)!

 

Nachdem uns Corona weiterhin fest im Griff hat, bleibt vielleicht etwas Zeit,

in der Adler-Vergangenheit zu schwelgen!

Klick also einfach oben auf Archiv und wähle eine Saison aus, um Endtabellen

und Schnittlisten zu finden!

Es ist bisweilen interessant und überraschend, wer alles wo und wie gespielt

hat - und wer überhaupt nicht mehr dabei ist!!

Besonders aufregend ist die Entwicklung unserer Jugendspieler, einfach der

Wahnsinn, was da einige geschafft haben.

Dann viel Spaß beim Stöbern!

 

Euer Admin Sepp

 

PS: Auf ein gesundes Wiedersehen auf der Kegelbahn!